COLUMBUS – Öl auf Metall

2.450,00 

„im Augenblicke, als er die Neue Welt entdeckt“

  • ohne Rahmen 54 x 73 cm
  • mit Rahmen  75 x 94 cm

Der Maler Christian Ruben, der auch für die Ausmalung auf Schloss Hohenschwangau im Allgäu verantwortlich ist, malte das Vorbild für dieses Gemälde, das sich Mitte des 19. Jahrhunderts großer Beliebtheit erfreute und sich heute in der Nationalgalerie Prag befindet.

„Sohn eines Zeichenlehrers und Vater des Franz Leo Ruben. Studierte ab 1823 in Düsseldorf. 1826–40 Fortbildung an der Münchner Akademie unter P. Cornelius, wo er Bekanntschaft mit W. v. Kaulbach machte. Ruben war zunächst als Mitarbeiter, später als selbständiger Künstler (Freskant) bei den großen Bauvorhaben von König Ludwig I. in München und Hohenschwangau tätig. 1841 folgte er der Berufung zum Direktor an die Kunstakademie Prag. Gemeinsam mit seinen Schülern M. Trenkwald und C. Swoboda Ausführung von 11 Fresken auf dem Belvedere am Hradschin. 1850 war Ruben an der Reformierung der Akademie der bildenden Künste beteiligt, als deren Direktor er 1853-72 fungierte. Während seiner Amtszeit malte Ruben sehr wenig, da er vor allem um die Reformierung bemüht war. 1854 Mitarbeit am Gebetsbuch für Kaiserin Elisabeth, 1869 am ‚Missale Romanum‘, welches Kaiser Franz Joseph Papst Pius IX. zum Geschenk machte. In seinen Historien- und Genrebildern kommt Rubens‘ persönlicher Stil jedoch stärker zum Tragen.“

LAGER: 007

Lieferzeit: 5 bis 7 Werktage

1 vorrätig

Artikelnummer: 4155 Kategorien: , ,

Zusätzliche Informationen

Gewicht 7000 kg
Größe 120 × 80 cm